Newsbild
Für uns alle: Schaltet bitte den Adblocker ab!
Veröffentlicht am 05.Jan.2021 - Community Allgemein von Fitzo - 5303 mal gelesen

Werbung muss nicht nervig sein!

ihr kennt den Spruch bereits aus dem Pop-up wenn Ihr den Adblocker bisher noch nicht deaktiviert habt. An dieser Stelle möchten wir Euch kurz erklären warum es eigentlich so wichtig ist, dass Ihr den Adblocker auf proleague.de deaktiviert.

Grundsätzlich sollte klar sein, dass Werbung auf der Seite einzig und alleine dem Zweck dient, Geld einzunehmen. Nach diesem Fakt wird es allerdings schwer nachzuvollziehen was eigentlich mit dem Geld passiert und wieviel dabei im Grund bei rausspringt. Dazu werden wir einen minimalen Exkurs in den Bereich Online-Marketing machen.

 

Wir haben zuvor nachgeschaut wie die Verteilung beim Ausschalten des Adblockers ist: (Stand: 05.01.21)

 

 

Fall 1: Tausender Kontakt Preis:

Tausend User der Seite sehen direkt oder indirekt eine Werbeanzeige. Um das „Sehen“ zu gewährleisten reicht das Aufrufen einer Seite mit einer Werbefläche. Ob man selbst hinschaut oder nicht spielt keine Rolle. Der Preis für 1000 „Aufrufe“ liegt im Schnitt bei 0,5€. Wenn wir davon ausgehen, dass täglich weniger als 1000 Leute auf der Seite sind, ist die Rechnung eigentlich ganz einfach.

 

Fall 2: Click per Cost:

Bedeutet, dass jeder Click auf eine Werbeanzeige honoriert wird. Wer klickt allerdings täglich und regelmäßig auf eine Werbeanzeige? Aktuell gemessen liegen wir bei einem Klick pro tausend Besucher, was in Euro umgerechnet erneut 0,5€ sind.

Wir stellen fest: reich wird man davon nicht!

 

"Wenn wir allerdings auf die Habenseite schauen, dann besitzt die ProLeague eine neue Homepage die gemessen in Arbeitsstunden bei über 100 Stunden liegt. Hundert Stunden die zwei Programmierer investiert haben ohne auch nur auf einen Cent zu bestehen. Eine reine Arbeitsstunden bei einem voll ausgebildetem Programmierer würde im Schnitt 100€ pro Stunde kosten, da unseren Beiden noch in der Ausbildung sind, rechnen wir mit der Hälfte an „Stundenlohn“. Die laufenden Kosten wie Servermiete sind dagegen ein Tropfen auf den heißen Stein, die zukünftig durch die Werbeeinnahmen gedeckt werden sollen.

Wer im Kopf ein wenig mitgerechnet hat wird schnell merken, dass es ein riesen Glücksfall war, die Beiden mit ins Boot zu bekommen, finanziell hätte sich die ProLeague diesen Zukunftsschritt an Webpräsenz nicht leisten können."

 

von 2015

 

Ähnlich wird die Situation bei der kommenden neuen Seite aussehen, wobei wir dort die Arbeit aufgrund von unser tollen Community auf mehrere Schultern verteilen können.

 

Nun kommt Ihr ins Spiel!

Das nervigste aktuell dürfte das Pop-up Bild sein, welches dafür sorgen soll, dass ihr den Adblock ausschaltet. Danach wird es keine weiteren Popups oder sonstige störende Webeeinblendungen geben.

Wir können nicht oft genug darum bitten, dass ihr den Adblock ausschaltet und haben Euch dafür sogar ein Tutorial verlinkt, – http://www.youtube.com/watch?v=hN0uVjp5cJ0 – damit Ihr es so einfach wie möglich habt.

 

Wem das Ganze zu lange dauert kann auch die Abkürzung per Bild nehmen:

 

 

Wie kann man die ProLeague sonst noch unterstützen?

Wir sind keine Freunde von Spenden, allerdings könnt Ihr diesen Weg als direkte Unterstützung gerne gehen.

 

 

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Euer ProLeague Team


  • 2 Kommentare
  • 05.01.2021 um 16:00


Bild
Fitzo 05.01.2021 um 19:16
Hoert sich so an als wuerden wir ausserhalb der ProLeague nicht genug Werbung machen, was auch stimmt. Glaube aber du meinst, dass wir nicht uebertrieben viele Werbeflaechen auf die Seite geklatscht haben.
Bild
Formkiller 05.01.2021 um 19:08
Kann uebrigens bestaetigen dass die PL nicht mit uebermaeßiger Werbepraesenz glaenzt. Haette es den Artikel nicht gegeben haette ich nicht mal mehr gewusst, dass ich das Teil aus hab.
Kontakte
Alle User (124 online)